Art.Nr.
HerstellerUS Quilt Tours

Gone with the Quilt Tour 2017/2018

Autumn leaves are falling down, falling down, yellow, red, orange and brown. Der Oktober - ein wunderbarer Monat! Mit seiner Farbenbracht lädt er förmlich zu einer Tour durch den Süden der USA ein.

Anzahlung Quiltreise
Lieferzeit 
 
fast ausgebucht

erweiterte Informationen

Gone with the Quilt Tour

Reisezeit: 21. Oktober - 04. November 2017 / 27. Oktober - 10. November 2018

Reisepreis pro Person im Doppelzimmer: 4690,-$ ( ohne Flug von Deutschland nach USA) Einzelzimmerzuschlag: 1664,-$

 

Reisezeit: 28. Oktober - 04. November 2017 / 03. November - 10. November 2018

(New Orleans - Houston Quilt Show)

Reisepreis pro Person im Doppelzimmer: 2560,-$ ( ohne Flug von Deutschland nach USA) Einzelzimmerzuschlag: 1350,-$

 

Um die Reise verbindlich zu buchen, erheben wir eine Anzahlung von 200 Euro, der endgültige Reisepreis muss bis 30 Tage vor Reisebeginn auf unserem Konto eingegangen sein. Wir informieren Sie reichtzeitig über die Restsumme, auf Grund des schwankenden Kurses zwischen Euro und USD.

Des Weiteren arbeiten wir mit einem deutschen Reisebüro zusammen, das gerne behilflich ist bei der Suche nach einem kostengünstigen Flug.

 

Im Reisepreis enthalten:

14 x Übernachtungen in ausgewählten Hotels und Inns inklusive Frühstück und Steuern (F)

Welcome Dinner in Marietta, GA und Farewell Dinner in Houston, TX (D)

1x Lunch in Atlanta, 1x Lunch in New Orleans (L)

Stadtführung in Atlanta und New Orleans

Stacy Michell Workshop und Marti Michell Show and Tell

Ein Ausflug in die Atchafalaya Sümpfe in Louisiana

Hafenrundfahrt in New Orleans mit dem Dampfer “Natchez” mit live Jazz 

Southeastern Quiltmuseum

Montgomery Museum of Fine Arts

Workshop bei "Black Belt Treasures

Besuch bei den Gee’s Bend Quilters in Alabama

Quiltläden und Stoffgeschäfte in Georgia, Alabama und Louisiana

Oak Alley Plantation Tour

Acadian Quilt in St. Martinsville

Vermillion Cajun Heritage Park

International Quilt Festival in Houston

Nicht im Reisepreis enthalten sind:

alle Mahlzeiten, die nicht oben aufgelistet sind, landesübliche Trinkgelder für lokale Fremdenführer, Ihren Busfahrer und Ihre Reiseleitung

"Autumn in the south"

Von Atlanta über New Orleans zum Houston Quiltfestival im Herbst 2017   / 2018

Reisedaten:

Atlanta Skyline1. Tag Atlanta

Sie fliegen von Deutschland nach Atlanta, in Ihrem Hotel dem County Inn and Suites, lernen Sie am Abend die Mitglieder Ihrer Reisegruppe, Quilterinnen aus den unterschiedlichsten Ländern, näher kennen.

 

2. TagGone with the wind

Nach einem guten, amerikanischen Frühstück beginnen wir den Tag mit einem Besuch in der „Ebenezer Baptist Church“ in der Martin Luther King Pastor war. Danach begeben wir uns auf eine 2-stündige Besichtigungstour durch Atlanta, um uns mit der Geschichte dieser faszinierenden Stadt vertraut zu machen. Nach der Rückkehr in das Hotel bleibt etwas Zeit zum Entspannen und erfrischen, bevor wir uns in der alten Stadt Marietta zum gemütlichen „Welcome Dinner“ im Shillings on the Square, treffen. (F,D)

 

Marti Michell Quiltstore3. Tag

Heute treffen wir Stacy Michell (www.shadestextiles.com) in ihrem Quiltatelier in einer ehemaligen Glasfabrik, die heute viele Künstler beherbergt. Sie hat 2 Workshops für uns vorbereitet (Easy Hawaiian Applique und eine spezielle Stoff-Färbetechnik). Am späten Nachmittag wird uns ihre Mutter, die bekannte Quiltdesignerin Marti Michell einige ihrer Quilts und die von ihr eigens dafür entwickelten Lineale und Schablonen präsentieren. Am Abend erholen wir uns bei unsrem traditionellen "Welcome Dinner“ von so viel Quilt-Input. (F,L)

 

 

4. TagGone with the quilt

Nach dem Frühstück checken Sie aus und begeben sich auf eine interessante Quilt-Shop Tour im Großraum Atlanta. Sie besuchen z.B. den „Atlanta Quilt Shop Hop“, den „Tiny Stitches“ und „Red Hen Fabrics“. Gegen Abend verlassen wir Atlanta in Richtung Carrolton, Georgia die Heimat des Southeastern Quilt & Textile Museum. Es wurde von der dortigen Quilters Gilde gegründet und ist das einzige Museum in Georgia, in dem es nur um Textilien und Quilten geht. In der aktuellen Ausstellung "Art on Cloth" erhalten Sie eine private Führung. Genießen Sie danach einen gemütlichen Abendspaziergang durch dieses charmante Südstaatenstädtchen, in dem wir auch übernachten werden (Hampton Inn). (F)

5. Tag Carrollton – Selma, Alabama

Nach dem Frühstück im Hotel geht es weiter nach Montgomery,Alabama, um das Montgomery Museum of Fine Arts zu besuchen, wo Sie eine Auswahl an African American Quilts aus der reichhaltigen Sammlung des Museums bestaunen dürfen. Nachdem Sie auch die anderen Ausstellungen bewundert haben, bringt Sie Ihr Bus nach Selma, einer hübschen, geschichtsträchtigen Kleinstadt, in der Sie für 1 Nacht bleiben werden. (B)

 

Geesbendladies6. Tag Selma – Camden – Monroeville

Ausgeschlafen und gut gestärkt geht Ihre Reise weiter nach Camden, 40 Meilen von Selma entfernt. Dort beginnen Sie den Tag mit einer Besichtigung der bekannten „Black Belt Treasures“ und einem Workshop zum Thema „Druckprozess und Handabdruck“. (Material inklusive). Das Mittagessen genießen Sie im Ridge Dinner Club – ein Club mit südländischer Gastfreundlichkeit. Nach den Essen zeigt die Managerin, Betty Kennedy, noch ihre herrlichen, einzigartigen Quilts.

Nun überqueren Sie die Alabama River auf der 2.00 Gees Bend-Fähre zur Boykin Seite des Flusses für einen Besuch mit dem berühmten "Gee Bend-Quilters". Gees Bend ist ein isoliert African American Weiler, wo die Stepp Tradition bis ins 19. Jahrhundert zurückgeht, wenn es sich um eine Baumwollplantage war im Besitz von Joseph Gees. In der post bellum Jahren und bis ins 20. Jahrhundert machten die Gees Bend-Frauen Steppdecken, sich und ihre Kinder in den unbeheizten Baracken warm zu halten, wo sie lebten. Sehen Sie ihre Steppdecken, hören auf ihre Geschichten. Abfahrt nach Monroeville, wo Sie übernachten. (F)

 

7. Tag Monroeville – Hammond, Luisiana

Geesband Quilt

In gemütlicher Runde beginnen Sie den Tag mit einem Frühstück  um danach in die Stadt Monroeville zu fahren.  Dort besichtigen Sie das „Old Courthouse“ in dem der Roman/Film „Wer die Nachtigall stört“ (To kill a Mockingbird) spielt. In einer nahegelegenen Kirche gibt es eine Ausstellung antiker Quilts und daneben - einen Quiltshop!

Weiter geht es durch Alabama und nach Louisiana, wo wir in Hammond, im Holiday Inn übernachten werden. (F)

 

New Orleans Bourbon Street8. Tag Hammond – New Orleans

Heute erwartet uns nach dem Frühstück und dem check out die hübsche Kleinstadt Ponchatoula. Im Quilt Trail Shoppe in der Art Station lernen wir mehr über die Geschichte dieser neuen Kunstbewegung und sehen dann bei einer Rundfahrt vieler dieser interessant gestalteten Motive und erfahren die Geschichten, die dahinter stehen. Und danach geht es weiter nach New Orleans, wo wir im French Quarter, ganz in der Nähe des Jackson Square untergebracht sind. Tauchen Sie ein in die Atmosphäre dieser außergewöhnlichen Stadt! Hier bleiben Sie 2 Nächte.

Ein Einstieg in die Welt der Cajun (Mulaten) mit Abendessen, Tanz und Musik kann optional gebucht werden.

 

9. Tag New OrleansMississippi Dampfer

Dieser Tag beginnt mit einem Spaziergang durch das French Quarter, mit einem Stadtführer. Gegen Mittag geht es an Bord des Mississippi Dampfer „Natchez“ dort gibt es bei einer Rundfahrt Live Jazz und Mittagessen. Am Nachmittag und Abend können Sie gemütlich die zahlreichen Jazz- und Blues Clubs, sowie Restaurants auf eigene Faust erkunden. (F,L)

 

Oak Alley Plantage10. Tag New Orleans – White Castle, Louisiana

Dies ist Ihr letzter Vormittag in New Orleans. Um die Mittagszeit verlassen wir die Stadt und fahren am Mississippi entlang zur "Grand Dame of the River Road", zur "Oak Alley Plantation" mit ihrer beeindruckende Eichenallee und dem wunderschön restaurierten Herrenhaus. Stellen Sie sich vor, wie Scarlet O'Hara beim Grillfest auf Twelve Oaks mit den rothaarigen Tarleton Zwillingen flirtet - die Szenerie ist perfekt dafür. Besichtigen Sie das Haus und die Sklavenunterkünfte. Genießen Sie das Lunchbüffet im Restaurant und erkunden Sie die Gärten. Um die Stimmung des alten Südens richtig auszukosten, werden wir heute in einem der größten noch bestehenden Herrenhäuser, „Nottoway Plantation“, ganz stilvoll übernachten! (F)

 

11. Tag White Castle – Lafayette, LouisianaEvangeline Oak

Nach einem stilvollen Frühstück geht es weiter nach Westen, wir kommen in den Cajun Country, der für seine Kultur, das leckere Essen, Musik und Tanz bekannt ist.

Wir fahren über kleine Landstraßen durch Sumpflandschaft und weite Zuckerrohrfelder, durch kleine Orte mit alten Häusern und Spanish Moss, das von den Zypressen herunter hängt.  New Iberia, am Bayou Teche ist unser Ziel. Hier treffen wir unsre Cajun Tourguide, "Mama Redell", die uns viel zur Geschichte dieser faszinierenden Gegend erzählen kann. Anschließend besuchen wir das charmante St. Martinsville und lassen uns von einer der beliebtesten Dichtungen Amerikas, Longfellow’s „Evangeline“ inspirieren. Hier bewundern wir auch den „Acadian Odyssey Quilt“, der die Geschichte der Acadians erzählt – hauptsächlich französischer Siedler, die von den Briten aus Nova Scotia in Kanada vertrieben wurden und schließlich als Cajuns hier eine neue Heimat fanden. Unsere neue Bleibe ist diesmal in Lafayette im Drury Inn & Suites. (F)

 

12. Tag Lafayette, Lousiana

Um die außergewöhnliche Schönheit des Cajun Country zu entdecken, begeben wir uns heute auf eine zweistündige Bootstour durch die Atchafalaya Wilderness. Hier begegnen wir vielen Arten von Vögeln, springenden Karpfen und Alligatoren. Wieder zurück auf festem Boden besuchen wir das Blue Dog Cafe, das für seine Bilder und seine Acadian und kreolischen Gerichte bekannt ist. So gestärkt besuchen wir ein weiteres Highlight der Tour: Vermillionville, wo Geschichte lebendig wird. In diesem Freilichtmuseum zur Geschichte der Cajun und Creole Siedler, werden uns Handwerker in der Kleidung der damaligen Zeit ihre Künste vorführen und viel über das Leben der Siedler mit des 1700 bis Anfang 1800 Jahrhundert, erzählen. Und zu guter Letzt halten wir noch an dem „The Borne Quilter“ Quiltshop, welcher Rand voll ist mit allem was das Quilter Herz begehrt. Lassen Sie sich überraschen! (F)

 

Quiltshow Houston Texas13. Tag Lafayette – Houston Texas

Nach dem Frühstück machen wir uns direkt auf den Weg nach Houston, Texas, um schon am Nachmittag der großen Quiltshow einen ersten Besuch abzustatten. Unser Hotel liegt direkt bei der „Galleria“, der größten Shopping Mall in Texas und der achtgrößten in den USA.

 

14. Tag Houston Texas

Heute verbringen wir einen ganzen Tag auf dem internationalen Quilt Festival Houston!

Das Quilt Festival mit über 60.000 Besuchern pro Jahr, ist eines der führenden Veranstaltungen in Amerika. Mehr als 500 Exponate bekannter Künstler verteilen sich auf 22 Sonderausstellungen auf dem Messegelände. Genießen Sie den Tag auf der Messe! Beim Farewell Dinner können Sie noch einmal die Reise Revue passieren lassen und mit Ihren Mitreisenden einen schönen Abend verbringen. (F,D)

15. Tag

 

Wir starten in den Tag mit einem ausgiebigen amerikanischen Frühstück. Wenn es die Zeit danach noch zulässt, lädt die „Galleria“ zu einem Last-Minute-Shopping ein, bevor Sie am Nachmittag vom George Bush Intercontinental Airport wieder zurück nach Hause fliegen. (F)

 

Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen und Irrtümer vorbehalten!  

 

Veranstalter: NATO LTD (/North American Tour Organization)

                      9 Warrenton Way, Simpsonville, South Carolina 29681 - USA


Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.